Assessment Center


Die Grundidee des Assessment Centers

Viele Unternehmen haben sich auf eine alte, sehr einfache Idee zurückbesonnen: Die Arbeitsprobe gibt den größten Aufschluss über die Qualifikation. Dies ist die Grundidee des AC!

Die Teilnehmer eines AC werden anhand geeigneter Übungen in typische Situationen der von ihnen angestrebten Zielposition oder in allgemeine Führungs-Situationen versetzt. Bei der Bewältigung dieser Situationen werden sie von erfahrenen Linienmanagern des Unternehmens beobachtet. Aus dem hier beobachteten Verhalten und den gewählten Bewältigungsstrategien lassen sich sehr treffsichere Vorhersagen über den Erfolg der Bewerber in der von ihnen angestrebten Position treffen.

Der Nutzen des Assessment Centers

Das AC ist multifunktional für die

- Selektion von Bewerbern zur Besetzung einer Position (Auswahl-AC)

- Potenzialanalyse als erster Schritt in der Personalentwicklung (PE-AC)

- Vorbereitung auf mögliche Bewerbungs-Situationen sowohl intern als auch extern (Lern-AC)

einsetzbar.

Aufgrund der hohen Prognosesicherheit wird das Risiko teurer Fehlbesetzungen minimiert sowie die Akzeptanz der aufgrund des AC`s getroffener Entscheidungen erhöht.

Die Ergebnisse selbst geben einen verlässlichen Überblick über das Potenzial und die noch bestehenden Defizite. Dadurch wird eine effektive und gezielte Förderung bzw. Einarbeitung des Bewerbers möglich.

Bei Konzeption und Durchführung der Assessment Center werden die Qualitätskriterien der DIN 33430 angewendet.



Das Auswahl AC


..... dient der Besetzung vakanter Stellen im Unternehmen.

Im Rahmen einer im Vorfeld gemeinsam mit dem Auftraggeber festgelegten Situations-Abfolge erlebt die Bewerberin und/oder der Bewerber einen "ganz normalen Tag" in der angestrebten Zielposition.

Als Grundlage für die Bewertung der beobachteten Leistungen liegt den Beobachtern ein auf die jeweilige Situation abgestimmter Beobachtungsbogen vor. Die hier beschriebenen Bewältigungselemente beschreiben das erwünschte Verhalten der Bewerberin / des Bewerbers.

Der Grad der Übereinstimmung mit diesem Bewältigungsprofil entscheidet schließlich über den wahrscheinlichen Erfolg des Bewerbers / der Bewerberin in der Zielposition.


Das Personal-Entwicklungs AC


..... dient der Potenzialermittlung möglicher künftiger Führungskräfte im Unternehmen.

Im Rahmen einer im Vorfeld gemeinsam mit dem Auftraggeber festgelegten Situations-Abfolge erlebt die Bewerberin und/oder der Bewerber einen "ganz normalen Tag" in der Führungsrolle.

Als Grundlage für die Bewertung der beobachteten Leistungen liegt den Beobachtern ein auf die jeweilige Situation abgestimmter Beobachtungsbogen vor. Die hier beschriebenen Bewältigungselemente beschreiben das erwünschte Verhalten der Bewerberin / des Bewerbers.

Der Grad der Übereinstimmung mit diesem Bewältigungsprofil entscheidet schließlich über den wahrscheinlichen Erfolg des Bewerbers / der Bewerberin in einer Führungsposition.


Das Lern AC


..... dient der Vorbereitung auf in naher Zukunft anstehender Bewerbungs-Situationen.

Mitarbeiterinnen und/oder Mitarbeiter entwickeln gemeinsam mögliche Situationen und die daraus resultierenden wahrscheinlich geforderten Verhaltensprofile in künftigen Zielpositionen (sowohl intern als auch extern).

Die Situationen werden "durchgespielt" und die TeilnehmerInnen geben sich gegenseitig gemeinsam mit dem Moderator des Workshops Feedback.

Auf diese Weise bereiten sich die TeilnehmerInnen höchst effektiv und effizient auf künftige Bewerbungssituationen vor.


Druckbare Version