Führungsfeedback


Das Führungsfeedback soll den Dialog zwischen den Mitarbeitern und der Führungskraft fördern. Gemeinsam müssen sie Ziele erreichen und die künftigen Anforderungen meistern. Das bedeutet, die Führungskraft ist abhängig von der Leistung ihrer Mitarbeiter; gemeinsam bilden sie eine Leistungsgemeinschaft. Auch das Führungsverhalten beeinflusst das (Leistungs)-Klima im Team. Durch das Führungsfeedback erhalten Führungskräfte für ihr Führungsverhalten einerseits Bestätigung und andererseits Hinweise für Verbesserungen. Das Feedbackgespräch dient letztlich dazu, gemeinsam mit den Mitarbeitern zu erarbeiten:

- Wo wollen wir hin?
- Wie kommen wir dahin?
- Was kann ich dazu beitragen?
- Welche Vereinbarungen treffen wir?

Deshalb sollte jede Führungskraft ihre Chance nutzen und sich Feedback von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einholen. Im Feedbackgespräch, dem Herzstück des Prozesses, geht es einerseits darum, die positiven Aspekte der Zusammenarbeit hervorzuheben und andererseits Probleme offenzulegen und kritische Punkte zu benennen. Im nächsten Schritt werden konstruktiv Lösungen gesucht und Vereinbarungen für die Zukunft getroffen.

Letztlich arbeiten alle Menschen im Unternehmen -Mitarbeiter und Führungskräfte- daran, anspruchsvolle Aufgaben zu lösen und die herausfordernden Ziele zu erreichen. Dies gelingt am ehesten in einer Atmosphäre, die von gegenseitigem Vertrauen und Verständnis geprägt ist.


Präsentation zum Führungsfeedback [239 KB]


beispiel-fuehrungsfeedback-fragebogen.pdf [28 KB]


Druckbare Version